Die Sommertrends bei Shirts

Der Sommer soll heiß werden. Auch bei Shirts hat sich einiges in Sachen Trends getan. Dieses Jahr wird es schrill, luftig und ein bisschen wie in den 90er Jahren. Die Designer werkelten fleißig an neuen Ideen und an dem Revival vergangener Moden. So wundert es nicht, dass eine bunte Mischung von Farben, Formen und Mustern Einzug in die Kleiderschränke hält.

Farben und Motive für T-Shirts

In diesem Jahr ist fast alles erlaubt in Sachen Farbwahl. Ob nun zu knalligen Neonfarben oder eher zu Pastelltönen gegriffen wird. Die Hauptsache ist, dass der Sommer verkörpert wird. Bei Frauen sind mädchenhafte und zarte Shirts, in Flieder, Rosa oder einem hellen Grün sehr angesagt. Dabei wird besonders mit Mustern gespielt. So haben die trendigen Oberteile Blumenmotiven oder auch abstrakte Formen. Bei den Herren sind die Shirts vor allem knallig und unter anderem mit geometrischen Formen oder anderen Applikationen versehen. Wenn man überhaupt keine Farben mag und eher auf schwarze oder weiße Töne setzt, dann kann getrost auch zu diesen T-Shirts gegriffen werden. Um für eine Auflockerung des Gesamtbildes zu sorgen, sollten dann aber ein Halstuch oder andere Accessoires verwendet werden.

Länge, Formen und Schnitte

Im Sommer ist es willkommen Haut zu zeigen, jedoch sollte nicht zu viel des Körpers präsentiert werden. Zwar zeichnet sich ein neuer bauchfreier Trend bei den Damen ab, aber dieser ist nicht für jeden Typ geeignet. Zumal nur wenige Frauen den Mut besitzen so viel nackte Haut zuzeigen. Daher ist man am besten beraten, wenn in Sachen Shirts auf locker sitzende Modelle zurückgegriffen wird, hierzu bietet es sich an shirts bei wenz kaufen können. Besonders modisch sind Modelle mit Rundhalsausschnitten und Raffungen oder flatternden Ärmeln. Sehr trendig sind auch rückenfreie Shirts. Im Großen und Ganzen geht es vor allem verspielt und mädchenhaft in der Damenwelt daher. Bei den Herren sind sportliche Schnitte und ebenfalls locker sitzende Oberteile ein wahres Must-Have.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*